Institutsleitung

portraits-fbr_henriette-1b

 

 

Dr. phil. Henriette Schildberg
Systemische Beraterin und Therapeutin (SG), Systemische Supervisorin und Dozentin (DGsP), Kinderschutzfachkraft (BiS), Fachberaterin für Psychotraumatologie (DIPT), Jg. 1973

 

Bildungsweg

  • Studium der Diplom-Erziehungswissenschaften an der Universität Dortmund mit dem Schwerpunkt Sondererziehung und Rehabilitation (Verhaltensgestörtenpädagogik und Bewegungserziehung)
  • Promotion in Erziehungswissenschaften an der Universität Erfurt (Prof. Dr. Winfried Palmowski): Begründung des Erfurter Moderations-Modells (ressourcenorientierte und reflexive Beratung  in (sonder-) pädagogischen Kontexten)

Zusatzausbildung

  • systemische Beraterin und Therapeutin (SG) am Marburger Institut für C-Studien (www.mics.de)
  • Kinderschutzfachkraft (Bis)
  • Fachberaterin für Psychotraumatologie (DIPT)

Berufliche Tätigkeiten

  • bis 2000: Leitung von Psychomotorik-Gruppen am Bewegungsambulatorium der Universität Dortmund
  • bis 2000: Leitung von Eltern-Kind-Gruppen an der evangelischen Familienbildungsstätte St. Elisabeth (Gelsenkirchen)
  • 1999 bis 2005: wissenschaftliche Mitarbeit am Lehrstuhl für Allgemeine Sonderpädagogik, Pädagogik bei Erziehungsschwierigkeiten und Integration an der Universität Erfurt
  • seit 2007: Leiterin des Instituts für dialogische Arbeitsweisen
  • 2013 – 2015: berufene Professorin für Beratungswissenschaft an der Fliedner Fachhochschule Kaiserswerth
  • seit 2015: Systemische Beraterin und Therapeutin beim Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Unna e.V. (Fachberatung Kinderschutz)
  • seit 2002: Fortbildnerin und Referentin bei der Erfurter Akademie für systemische Pädagogik (easypaed e.V., Erfurt)
  • seit 2003: Referentin beim Institut für systemische Pädagogik (ISP Marburg),
  • 2006 – 2012: freie Mitarbeiterin beim Jugendhilfeträger Wellenbrecher e.V. in Dortmund
  • Vorträge und Workshops: mics, GEW, vds, schulinterne Fortbildungen in NRW
  • Lehraufträge: Uni Dortmund, Uni Erfurt, Uni Witten-Herdecke

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • 2002 – 2017: Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für systemische Pädagogik e.V.
  • 2006 – 2009: Vorstandsmitglied der Kindertagesstätte Kinderglück e.V. in Bochum
  • 1992/93: Soziales Jahr in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bochum-Linden

Interessenschwerpunkte

  • Etablierung einer Reflexiven Schulkultur
  • Systemische Beratungsstrategien in schulischen Kontexten
  • Förderung einer wertschätzenden Organisation in pädagogischen Institutionen
  • Die Bedeutung von Sprache (und Erzählung) für ErziehungsWirklichkeiten
  • Die Bedeutung der pädagogischen Beziehung
  • Verbesserung der Kooperation zwischen PädagogInnen, Eltern, Kinder- und Jugendlichen, insb. im schulischen Kontext
  • Förderung professioneller pädagogischer Beziehungsgestaltung